Entstehungsgeschichte

Die St. Nikolausgesellschaft Egolzwil-Wauwil wurde im Jahre 1980 gegründet. Ziel der Gesellschaft ist, den kirchlichen Brauch der St. Nikolausbescherung in der Pfarrei zu erhalten und ist dafür verantwortlich, dass diese würdig und feierlich gestaltet wird. Der Einzug mit Aussendung, wie er heute stattfindet, wurde anlässlich des 20jährigen Jubiläums im Jahr 2000 zum ersten Mal in dieser Form durchgeführt.

1997 entstand zusätzlich eine Iffelengruppe, welche für den Einzug am 20-Jahr-Jubiläum erste Iffelen baute. Material, Grösse, Sujets etc. wurden definiert, ebenso der Unterhalt und die Aufbewahrung. Die Iffelen sind inzwischen ein fester Bestandteil unseres feierlichen Samichlauseinzuges und die zahlreichen Besucher des Einzuges erfreuen sich immer wieder über die detaillierten und farbenfrohen Werke.

Aktivitäten

Die beiden Hauptaktivitäten der St. Nikolausgesellschaft sind die Organisation des Einzugs mit Aussendung sowie die Familienbesuche.

 

Einzug mit Aussendung:
Am Einzug des Samichlaus wirken zahlreiche Personen der Gemeinden Egolzwil und Wauwil mit. So begleiten die Schulkinder von Kindergarten bis und mit 3. Klasse den Samichlaus mit selbstgebastelten Laternen. Iffelen, Trychler und Geisslechlöpfer gehören ebenso dazu wie die älteren Schulkinder, welche mit den Gongelen mitlaufen. Insgesamt ergibt dies eine schöne Gemeinschaft, welche dem Samichlaus einen ferierlichen und lichtvollen Einzug ermöglicht.

 

Die Familienbesuche:
Die Familienbesuche werden in würdiger und feierlicher Form durchgeführt und erfolgen auf Anmeldung. Der Routenplan wird im Pfarreiblatt und in den Dorfzeitungen publiziert. Die St. Nikolausgesellschaft bereitet für die Bescherung bei den Hausbesuchen für jedes Kind ein Säcklein vor.