Ministranten Egolzwil-Wauwil

Mit viel Freude konnten wir am Samstag, 26, Oktober im Abendgottesdienst vier neuen Ministrantinnen aufnehmen. Ab September lernten Isabella Ceni, Aleksandra Ceni, Vera Inkermann und Leona Kabashi jeweils am Mittwochnachmittag die Kirche und Ihre Aufgaben als Ministranten genauer kennen.
So übten wir gemeinsam den Ablauf eines Gottesdienstes, anziehen, der Gewänder, tragen der Kerzen, Altardienst und vieles mehr.
Stolz und auch ein wenig aufgeregt konnten die Mädchen am Aufnahmegottesdienst zeigen, was sie schon gelernt hatten.

Ein herzliches Willkommen und viel Freude bei eurem Dienst wünscht euch das ganze Pfarreiteam.

Irène Hodel


Ministranten Egolzwil-Wauwil

Am Mittwoch, 23. Oktober hatten unsere Ministranten die Gelegenheit bei der Herstellung von verschiedenen Kerzen zuzusehen. Patrick Hofstetter zeigte uns bei einem Rundgang durch die Produktionsräume der Kerzenfabrik Herzog in Sursee, wie Kerzen hergestellt werden.

Neben einigen Arbeitsschritten, die maschinell gemacht werden, konnten wir mehreren Mitarbeitern bei ihrer Tätigkeit zusehen. Dabei stellten wir fest, dass hinter der Kerzenherstellung viel Handarbeit steckt. Am Schluss der Führung durften wir alle eine Kerze in unserer Lieblingsfarbe einfärben und anschliessend mit nach Hause nehmen.

Irène Hodel


Pfarramt Egolzwil-Wauwil

Dank unseren Spenden neue Pflegeausbildungen möglich

Nepal ist eines der ärmsten Länder dieser Welt. Ageing Nepal Switzerland ist in Nepal aktiv und setzt sich für die Ärmsten der Armen ein.
Mit Ausbildungen für Betreuerinnen und Betreuern von älteren Menschen öffnen wir jenen Menschen Türen, welche dringend Einkommen für ihren Lebensunterhalt benötigen. Dank der Unterstützung der Kirchengemeinden Schötz und Egolzwil konnten diesen Sommer 32 Frauen und Männer als Pflegende in Nepal ausgebildet werden. In einem einmonatigen Training erlernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktische und theoretische Grundlagen für die Betreuung von älteren Menschen. Das Training richtete sich an Menschen aus sehr ärmlichen Verhältnissen. Manche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nie zur Schule gegangen. Vielen fällt es schwer theoretischen Schulstoff aufzunehmen. Um diese Menschen bei ihrem Bildungsstand abzuholen, ist unser Basiskurs praxisorientiert. Wir vermitteln kleine Happen Theorie und fokussieren dann auf die praktische Umsetzung, damit die Teilnehmenden fit werden für Einsätze in Altersinstitutionen und der Pflege zu Hause. So erhalten sie eine Chance ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
In unseren Betreuungsausbildungen setzen wir den Fokus auf die Pflege älterer Menschen. Denn auch in Nepal verändert sich die Bevölkerung rasant – es gibt immer mehr ältere Menschen und weniger junge, die sich um die Alten kümmern können. Häufig fehlt es älteren Menschen an Essen und medizinischer Versorgung. Mit unseren Betreuungsausbildungen können wir dem Mangel an Pflegenden von älteren Menschen entgegenhalten.
Weitere Ausbildungen von Betreuerinnen und Betreuern sind geplant und kommen demnächst zur Umsetzung. Ziel ist ein langfristiger und nachhaltiger Effekt, damit es immer weniger Menschen gibt, die auf dieser Welt an Armut leiden müssen.
Lea Frei ist Programmkoordinatorin von Ageing Nepal Switzerland.

 

 


Bibliothek

Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse – ein Roman von Frida Skybäck

Charlotte lebt in Schweden und ist eigentlich zu jung, um Witwe zu sein.



Samichlaus

Programm für Sonntag 1. Dezember 2019

17.15 Uhr

Besammlung der Schulkinder beim Schulhaus Wauwil. Die Eltern der Schulkinder und die Bevölkerung versammeln sich am
Strassenrand und schliessen sich bitte am Ende des Einzugs an!


17.30 Uhr

Abmarsch des Einzuges mit Samichlaus und Gefolge bis zum Pfarreiheim.


ca.18.00 Uhr

Begrüssung und kurze Ansprache. Anschliessend Bescherung durch den Samichlaus.


Pfarramt Egolzwil-Wauwil

Danke für jede Gabe, – so wird dir jede zum Segen! Johann Kaspar Lavater

Am Sonntag, 29.09.2019 durften wir unter freiem Himmel bei wunderschönem Wetter DANKE sagen für die reiche Ernte.

Diese schöne Feier wurde musikalisch umrahmt durch den Trachtenverein und mitgestaltet durch die 2. Klasse Wauwil. 

Vielen herzlichen Dank an alle die zu dieser gelungenen Feier beigetragen haben. DANKE